Mediation / Konfliktbewältigung
Startseite Startseite Anfahrt Anfahrt
Mediation Mediator zertifiziert nach den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e .V. (BM) Mediation bedeutet “Vermittlung” und ist eine Form der einvernehmlichen Konfliktlösung zwischen zwei oder mehreren sich streitenden Parteien. Sie basiert auf dem freiwilligen Entschluss aller Konfliktparteien, miteinander zu kooperieren und mit professioneller Unterstützung durch eine/n neutrale/n Vermittler/in neue und von allen Beteiligten akzeptierte Lösungen für ihr Problem zu finden. Mediation als Vorgehensweise beinhaltet die Förderung der Bereitschaft der Konfliktparteien, Konflikte und die daraus entstehenden Probleme als gemeinsame Herausforderung zu sehen und nach Lösungen zu suchen, die sich an den Interessen, Bedürfnissen und zukünftigen Lebensumständen aller Beteiligten orientieren. Definition von Mediation - Qualifizierte Dienstleistung Mediation ist eine hochwertige Dienstleistung von Mediatorinnen und Mediatoren aus verschiedenen Berufs- und Tätigkeitsfeldern. - Ziele und Nutzen Sie befähigt Konfliktparteien zu einem gemeinsamen Umgang mit Konflikten, führt zu Klärung von Beziehungen und entwickelt die Konfliktkompetenz der Medianden. - Grundsätze und Merkmale Mediation ist gekennzeichnet durch Ergebnisoffenheit, Vertraulichkeit und Freiwilligkeit. - Rollenklarheit und Professionalität Mediatorinnen und Mediatoren handeln allparteilich, sind frei von Kontextverantwortung und verfügen über ein professionelles Konfliktverständnis
Wenn sie eine geeignete Möglichkeit suchen, einen Konflikt oder eine festgefahrene Situation mit fachlicher Hilfe zu klären und zu einer für alle Beteiligten annehmbaren Lösung zu kommen, dann kann eine Mediation genau der richtige Weg für Sie sein - als gute Investition in Gegenwart und Zukunft. Weitere Informationen über Ablauf, Rahmenbedingungen und Verfahren einer Mediation erhalten Sie unter der Telefonnummer: 05223 / 7907097 Eine schriftliche Anfrage können Sie auch an die Email: mediation@gerhardfeilmeier.de senden oder Sie verwenden einfach das Kontaktformular Mediation.
Mediation - Frieden stiften Mediation hat eine lange Geschichte und doch scheint sie erst in neuerer Zeit vermehrt von Bedeutung zu sein. Das Gesetz zur Förderung der Mediation (Mediationsgesetz) und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung trat am 26. Juli 2012 in Kraft. Es wird bei Scheidungsverfahren, im Familienrecht, in Schulen, in Wirtschafts- und Politikkonflikten inzwischen häufig praktiziert. An einem Konflikt sind mindestens zwei Parteien beteiligt. Gesetze, Vorschriften oder allgemeine Vorstellungen geben Anlass zu unterschiedlicher Auslegung. Um zu einer Lösung zu kommen, braucht es eine unparteiische Person, die von allen Beteiligten akzeptiert wird, den Mediator. Die Professionalisierung der Mediation hat durch psychologische Erkenntnisse aus der Konfliktforschung, der Kommunikationsforschung, der Problemlöseforschung, der Emotions- und Motivationsforschung einen starken Wissenszuwachs erhalten. Gute Mediatoren bringen Kontrahenten dazu, die Tiefenstruktur eines Konfliktes zu erkennen bzw. sich ihm zu stellen. Sie helfen, die Perspektive der Gegenseite anzusehen und im besten Falle zu verstehen. Sie erweitern den Blick der beteiligten Parteien über den Konflikt hinaus. (Quelle: Aus den Beschreibungen der BTS ®). Mediation kann somit helfen, in eine friedliche Zukunft zu investieren. · bei Ehe- und Familienstreitigkeiten · bei Eltern - Kind - Konflikten · bei Konflikten im beruflichen Bereich · In schulischen Konfliktsituationen · In Gemeindekonflikten · In unterschiedlichen anderen Konfliktsituationen
Mediation nach den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e. V. BM
Mediation
Kooperation Freiwilligkeit Konfliktkompetenz
Allparteilichkeit Vertraulichkeit Neutralität
Orientierung an Interessen und Bedürfnissen
...einvernehmliche Lösung!
gemeinsame Vereinbarung!
...investieren in die Zukunft... ..durch eine...
...Klärung... ...durch eine...
Professionelle und fachliche Kompetenz...
Kontaktformular Mediation
Kontaktanfrage Mediation


Vorname
Name
Telefonnummer
E-Mail
Postleitzahl / Wohnort
Nachricht

Bitte Code eingeben

 captcha


Mediation hat eine lange Geschichte und doch scheint sie erst in neuerer Zeit vermehrt von Bedeutung zu sein. Das Gesetz zur Förderung der Mediation (Mediationsgesetz) und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung trat am 26. Juli 2012 in Kraft. Es wird bei Scheidungsverfahren, im Familienrecht, in Schulen, in Wirtschafts- und Politikkonflikten inzwischen häufig praktiziert. An einem Konflikt sind mindestens zwei Parteien beteiligt. Gesetze, Vorschriften oder allgemeine Vorstellungen geben Anlass zu unterschiedlicher Auslegung. Um zu einer Lösung zu kommen, braucht es eine unparteiische Person, die von allen Beteiligten akzeptiert wird, den Mediator. Die Professionalisierung der Mediation hat durch psychologische Erkenntnisse aus der Konfliktforschung, der Kommunikationsforschung, der Problemlöseforschung, der Emotions- und Motivationsforschung einen starken Wissenszuwachs erhalten. Gute Mediatoren bringen Kontrahenten dazu, die Tiefenstruktur eines Konfliktes zu erkennen bzw. sich ihm zu stellen. Sie helfen, die Perspektive der Gegenseite anzusehen und im besten Falle zu verstehen. Sie erweitern den Blick der beteiligten Parteien über den Konflikt hinaus. (Quelle: Aus den Beschreibungen der BTS ®). Mediation kann somit helfen, in eine friedliche Zukunft zu investieren. · bei Ehe- und Familienstreitigkeiten · bei Eltern - Kind - Konflikten · bei Konflikten im beruflichen Bereich · In schulischen Konfliktsituationen · In Gemeindekonflikten · In unterschiedlichen anderen Konfliktsituationen
Allparteilichkeit Vertraulichkeit Neutralität
...einvernehmliche Lösung!
...investieren in die Zukunft... ..durch eine...
Professionelle und fachliche Kompetenz...
Kontaktformular Mediation
Kontaktanfrage Mediation


Vorname
Name
Telefonnummer
E-Mail
Postleitzahl / Wohnort
Nachricht

Bitte Code eingeben

 captcha